Dies ist der Herbst: der bricht dir noch das Herz…

Heute fiel der erste Schnee… Traurig. Noch vor zwei Tagen glich die Stadt einer bunten Leinwand: Die goldenen, scharlachroten und orange Blätter legten sich wie Pinselstriche auf die Straβen und Pfützen.

Die Zeit,  die mich inspiriert. Immer dreht sich im Kopf Rilkes „Herr, es ist Zeit, der Sommer war sehr groβ. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren und auf den Fluren lass die Winde los…“

Doch heute denke ich den ganzen Tag an den schwermütigen Nietzsche. Sein Gedicht flöβt in mein Herz weiniger Romantik ein, aber diese Stimmung hilft mir das trübselige Bild und die nasse Kälte auszuhalten.

Ein Spaziergang mit dem Fotoapparat verjagt plötzlich meine Melancholie.

Im Garten war die bunte Blumenpracht mit Schnee bedeckt. Und wieder tauchten die Strophen von Nietzsche auf.

Friedrich Nietzsche

Im deutschen November

Dies ist der Herbst: der bricht dir noch das Herz!
Fliege fort! fliege fort! 
Die Sonne schleicht zum Berg
Und steigt und steigt
und ruht bei jedem Schritt.

Was ward die Welt so welk!
Auf müd gespannten Fäden spielt
Der Wind sein Lied.
Die Hoffnung floh 
Er klagt ihr nach.

Dies ist der Herbst: der bricht dir noch das Herz.
Fliege fort! fliege fort!
Oh Frucht des Baums,
Du zitterst, fällst?
Welch ein Geheimnis lehrte dich
Die Nacht,
Daß eis’ger Schauder deine Wange,
Die purpur-Wange deckt?

Du schweigst, antwortest nicht?
Wer redet noch?

Dies ist der Herbst: der bricht dir noch das Herz.
Fliege fort! fliege fort! 
„Ich bin nicht schön“
– so spricht die Sternenblume 
„Doch Menschen lieb‘ ich
Und Menschen tröst‘ ich 
sie sollen jetzt noch Blumen sehn,
nach mir sich bücken
ach! und mich brechen –
in ihrem Auge glänzet dann
Erinnerung an Schöneres als ich,

Erinnerung an Glück, an Menschenglück: 
– ich seh’s, ich seh’s – und sterbe so“.

Dies ist der Herbst: der bricht dir noch das Herz!

Fliege fort! fliege fort!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s